CAMESINA QUARTETT
Streichquartett auf Originalinstrumenten

 

Über uns

uns1a1a1a

Es war ein gemeinsames Anliegen der Mitglieder des 2007 gegründeten Camesina Quartett, wieder ein wenig mehr Purismus zu wagen. Wo andere, vergleichbare Ensembles längst wieder moderne Spieltechnik und Spielhilfen verwenden, und das Etikett "historische Aufführungspraxis" allein durch die Verwendung von Darmsaiten rechtfertigen, versucht das Camesina Quartett dem Originalklang durch Quellenkenntnis und historisch korrekte Anwendung, aber auch durch ständiges in Frage stellen und Pioniergeist so nahe wie möglich zu kommen, ohne sich nur an zweifelhaftem Zeitgeschmack zu orientieren.

Bereits im ersten Jahr seines Bestehens folgte das Camesina Quartett einer Einladung in die Tschechische Republik, wo es u.a. beim Haydn-Festival Lukavice/Pilsen aufgetreten ist, bei dem es seitdem regelmäßig zu Gast ist. Es tritt seitdem in vielen namhaften Konzertserien im In- und Ausland auf, so z.B. im Musikinstrumentenmuseum in Berlin und im Wildt'schen Haus in Basel.

Die Weltersteinspielung der Streichquartette von J. L. Dussek wurde von der Kritik als echte Neuentdeckung euphorisch aufgenommen, viele Male im Rundfunk gesendet und durchweg begeistert rezensiert.

Der Name Camesina Quartett beruft sich auf das Camesina-Haus, in dem W. A. Mozart von 1784 bis 1787 wohnte, und in dem er Joseph Haydn die ihm gewidmeten Streichquartette zum ersten Mal vorspielte. In dieser Wohnung sind vermutlich auch die berühmten Quartett-Partys veranstaltet worden, in denen Joseph Haydn (1. Violine), Carl Ditters von Dittersdorf (2. Violine), Wolfgang Amadeus Mozart (Viola) und Jan Vanhal (Violoncello) gemeinsam musizierten.

Das Haus ist nach dem Stuckateur Alberto Camesina benannt, dem das Haus zeitweise gehörte, und der es mit einer barocken Stuckdecke verzierte, unter der Mozart vermutlich sein Arbeitszimmer eingerichtet hatte, und in dem er einige seiner größten Werke, darunter die 6 Haydn gewidmeten Streichquartette, niederschrieb.  

home

über uns
Johannes Gebauer
Katja Grüttner
Irina Alexandrowna
Martin Burkhardt

aktuell

cds

presse

kontakt

links

hören

deutsch
english